Tragen auch durch andere Bezugspersonen

* * * * * * * * * * * *

Als ich mit Leon schwanger war, war mir klar: Dieses Kind wird viel getragen werden. Schon meine Schwesterm trugen ihre Kinder im Glückskäfer, der leider kurz bevor meine Schwangerschaft festgestellt wurde, verkauft wurde.

Nach der Geburt kauften wir einen Glückskäfer, da mir die Handhabung vertraut war und einfach erschien. Leon wurde in diesem Sack täglich getragen. Als er 3 Monate alt war, machten wir die Bekanntschaft mit einem Tragetuch. Unsere Hebamme zeigte mir die Kreuztrage, und von da an wurde unser Glückskäfer nur noch von der Tagesmutter benutzt. Auch sie trug Leon.

Unsere Tagesmutter erwies sich als echter Glücksgriff, denn mit ihr konnten wir unser CC leben. Leon erfuhr auch bei ihr die liebevolle Betreuung, und sie ist eine Bezugsperson für ihn im Sinne des CC. Er ist bei ihr in den Familienalltag mit eingebunden und wird nicht permanent bespielt.

Leon ist mittlerweile 15 Monate alt und wird immer noch im Tuch getragen, meist im Hüftsitz. Der Kinderwagen kommt nur dann zum Einsatz, wenn wir zusätzlich schwere Lasten zu tragen haben.

Leon ist übrigens sehr oft auch bei mir im Geschäft dabei. Er saß und sitzt dabei gerne im Tuch, während ich Brillen verkaufe oder in der Werkstatt arbeite. Ich habe bisher auch durchweg positive Erfahrungen gemacht, und Leon kriegt immer wieder zu hören, wie gut er es habe, denn so nah bei der Mama zu sein, ist doch immer noch das Schönste. Und nicht nur für Leon ;-)

Mike ist übrigens auch begeisterter Tragetuchenutzter, vor allem seit wir ein kurzes Tuch für den Hüftsitz haben.

Unsere beiden Tragetücher waren und sind eine lohnende Investition, der Glückskäfer wurde mittlerweile verkauft.

 

Martina

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now